MESAS quality improving systems
ENGLISCH  |   KONTAKT  |   IMPRESSUM  |   NEWSLETTER  |   TÜV-CERT  |   Q-DAS
 
 Sie sind hier: > Aktuelles > News Suche 
 

Aktuelles

 

Energiespar-Messrechner

Presse | 24.07.2012

Auf der Basis neuester SSD-Massenspeichertechnik und Intel-Atom-Prozessoren hat Mesas Quality Improving Systems GmbH Energiespar-Mess- und -Industrierechner mit einem bis zu 60 % reduzierten Stromverbrauch (incl. Bildschirm) entwickelt. Die gleichzeitig auf ein Minimum gesenkte Verlustleistung beendet die unerwünschte Wärmeentwicklung bei Hochleistungsrechnern und ermöglicht eine passive lüfterlose Kühlung, die leise und staubgeschützt arbeitet.

Der Verzicht auf mechanische, störanfällige Teile erhöht die Betriebsdauer und die Betriebssicherheit und damit die zuverlässige Verfügbarkeit der Rechner. Wichtiges Einsatzgebiet sind daher fertigungsintegrierte Prüfsysteme. Überall wo Messeinrichtungen einen höheren Automatisierungsgrad erreichen, direkt an die Produktion gekoppelt sind oder kontinuierlich Fertigungs- und Qualitätsdaten gewonnen werden, verbessert der neue Rechnerstandard die Sicherheit und die Qualitätsprozesse.

Obwohl die eingesetzten Prozessoren bei einer 1,6-Gigahertz-Taktung rund 40 % langsamer laufen, bleiben die neuen Rechnersysteme extrem schnell und alternativlos in der simultanen Erfassung und Verarbeitung zahlreicher paralleler Messwerte in Echtzeit, bei einem fehlerfreien, ausgefeilten Signalaustausch.

Insbesondere im Zusammenspiel mit einem Mesas-Tetra-Interface bewältigen die Rechner komplexe Mehrstellen-Messprogramme und die datenintensive Kommunikation mit Messelektronik, Messsoftware und Maschinen.

Als multifunktionale Schnittstellen übernehmen die rechenstarken Mesas-Tetra-Interfaces die Aufnahme der Messwerte, die AD-Wandlung, die Filterung von Störeinflüssen und die einheitengerechte Berechnung. Sie stellen modular erweiterbar zusätzliche Messeingänge zur Verfügung, so dass auch überdurchschnittlich viele Prüfmerkmale bei größter Variabilität der Prüfkanäle und Prüfmittel zeitgleich berechnet werden.

Sie erlauben eine flexible sukzessive Rechneraufrüstung für den anwendungsoptimierten Aufbau von Prüfsystemen. In der stärksten Kombination erreichen Rechner plus Interface Kapazitäten von 8 x 16 Messeingängen und bis zu 10.000 Messwerten/Sekunde, bei absoluter Linearität, Signalreinheit und eindeutiger Signalzugehörigkeit.

Die neuen Mesas-Messrechner laufen unter Betriebssystem Windows 7. Vom kompakten Minisystem femto bis zum Spitzengerät pico 17 bedienen sie unterschiedlichste Anwendungen. Die Geräte sind kompakt, sicher, unempfindlich gegen Erschütterungen, Druck, Schmutz und wechselnde Umgebungstemperatur. Sie eignen sich für Self-Contain-Systeme wie für den Einbau im Schaltschrank.
Zweckmäßigkeit bis ins Detail zeigen u.a. aufklappbare Gehäuseteile, die Kabel, Zubehör und staubgestützte USB-Anschlüsse aufnehmen. Bei den Interfaces bringen Zwei-Schalen-Gehäuse zusätzlichen Schutz im industriellen Umfeld und erleichtern Umrüstungen.

Zahlreiche Optionen ermöglichen individuelle Ausstattungen bis hin zu kompletten Sonderlösungen. Unter anderem können die Messtationen mit Parallel-Bildschirm und -Tastatur verbunden werden, so dass die Datenkontrolle in der Anlagenlinie von zwei Seiten aus möglich ist. Auch räumlich getrennte Bedienerplätze sind mit dem Mesas Rechner- und Interface-Programm problemlos zu realisieren. 



Quelle: www.bbr.de



Events 2018

CONTROL 2018


Presse

MESAS unterstützt TGS BBZ Neunkirchen bei Comenius-Projekt/ERASMUS+

mehr ...


Neue Produkte

SPC Software MQMD multilingual

mehr ...

Q-DAS Anwenderforum am 25. Oktober 2016 in der Stadthalle Weinheim
Wir sind als Austeller bei der Fachaustellung dabei!
mehr ...

Einladung zur Firmenmesse
Einladung zur Firmenmesse der deutschen Handelskammer Österreich mit saarländischen Ausstellern am 10.11.2016 im Grand Hotel Wien
mehr ...